Kurz vor dem Jahreswechsel

Meine Gedanken zum Jahreswechsel 2017-2018. Was macht es mit einer Gesellschaft, wenn Misstrauen und Angst dominieren? Wie sieht eine ideale Gesellschaft aus? Welche Unterschiede bestehen da? Ich sehe eine entartete Sicherheitsdebatte, die die Balance zwischen Vertrauen und Kontrolle in Richtung letzterem verschiebt. Das passiert durch unsere Forderungen, aber auch durch eine sich zunehmend professionalisierende, ausufernde Überwachung – legitimiert von Innenminister Thomas de Maizière und der Bundesregierung aus SPD, CDU und CSU. Wir brauchen da bessere Ansätze.

Überbordende Kontrolle entwickelt eine unfreie Gesellschaft. Dagegen sollten wir uns erheben – bereits in unseren eigenen Gedanken.

Jahreswechsel und Vorsätze

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Rutsch! Vielleicht mit dem Vorsatz, eine friedliche, freundliche und freie Gesellschaft aktiv zu unterstützen, zu formen und einzufordern.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.