Vortrag zu digitalen Medien in Springe

Gestern Abend bin ich nach Springe gefahren, um dort mit den Grünen und anderen Interessierten Bürger*innen über die Frage zu sprechen, ob das Internet die offene Gesellschaft bedroht. Daraus wurde eine lebendige und intensive Diskussion, die neben vielen digitalen Aspekten natürlich auch die aktuellen Geschehnisse samt vorgezogener Landtagswahl betraf.

Wir sprachen über Social Bots, Fake-News, digitale Meinungsbildung, postfaktische Nachrichten, Breitbandausbau, hatten einen kleinen Ausflug zu Energie und Elektromobilität und haben uns abschließend intensiv mit dem Thema Wahlkampf beschäftigt. Warum ist die Wahrnehmung der Grünen im Moment so oft eher negativ, obwohl wir so viele gute und wichtige Ideen für die Zukunft haben? Ich persönlich sehe hier einen anhaltenden Wettbewerb zwischen konservativen Ideen, für die man sich nicht verändern muss und eben unseren Progressiven Ideen, die manchmal eine Veränderung der eigenen Lebensweise erfordern.

Dass das nicht so einfach ist und auch wir Grünen nicht dem Absolutismus in allen Fragen der Nachhaltigkeit, darüber herrschte Einigkeit. Genauso klar ist aber auch, dass wir bspw. beim Umgang mit Energie, mit Fleisch und vielen anderen Dingen relativ einfach Verbesserungen in vielen Bereichen etablieren können. Dazu müssen wir raus aus der Massentierhaltung, raus aus Atom und Kohle und hin zur erneuerbaren Energie, die dann auch unseren elektrifizierten Verkehr antreibt. Daran arbeiten wie Grünen intensiv.

Der Ortsverband Springe lädt am 26.8.2017 ab 17 Uhr zum Sommerfest mit Livemusik und vielen netten Menschen. Klar, dass auch ich dort sein werde. Zusammen mit Nicole van der Made, die als Landtagskandidatin u.a. für Springe antritt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld